Schlagwort: Kulinarik

Zu Besuch bei Sonnentor

Sonnentor

Kräutertee schlürfen, an Gewürzen schnuppern, an einer Betriebsführung teilnehmen, sich von erfahrenen Bauern die Permakultur erklären lassen, sich im Bio-Gasthaus Leibspeis‘ verwöhnen lassen: Die Reisebloggerin empfiehlt, bei Sonnentor in Sprögnitz mindestens einen ganzen Tag einplanen, das Angebot für die Besucher ist riesig. Am Ende des Tages dann ordentlich im Shop einkaufen und glücklich nach Hause

Sie bloggen auch: Die singenden Patres im Stift Heiligenkreuz

Dass sie beten, singen und chanten, das ist ja mittlerweilen hinreichend bekannt. Aber sie bloggen, filmen und posten auch fleißig – auf der Website, ihren Blogs, den Sozialen Medien. Ein Kurzbesuch im Stift Heiligenkreuz im Wienerwald, natürlich inklusive Einkehr im Klostergasthaus. Wiederunterwegs war vorort auf eine kulinarische Stippvisite – empfehlenswerter ist es natürlich, eine Führung mitzumachen!

Backen, Essen und Entdecken: Im Haubiversum

Haubiversum Eingangsbereich der Ährenturm

Sein eigenes Mohnflesserl erst flechten und bestreuen, dann backen und zu guter letzt natürlich auch genießen.    Frühstücken im Ährenturm, Jausnen am See oder einfach nur Go-Kart fahren: Im Haubiversum kann man so einiges erleben, möglichst mit Kids. Ich sage nur: Knusperhäuschen und Backstube! Mehr zum Backen, Essen und Entdecken auf wiederunterwegs.com.

Stift Seitenstetten: Vom Schmausen, von der Kunst und von Beamtenforellen…

Wir müssen schleunigst endschleunigen

  In einem Stiftsgasthaus isst man immer gut. Das ist Gesetz, wie mir scheint. Im Stift Seitenstetten kann man geniessen und sich an der aktuellen Ausstellung hocherfreuen: JULIUS RAAB – DER POLITIKER MIT DER BEAMTENFORELLE.   Einmal drinnen in der Ausstellung „Schau ma amoi“, muss ich an jeder Ecke leise vor mich hinkichern! Ach, so