Autor: Gudrun Krinzinger

Seit 2011 berichtet sie über aufregende Reiseziele im In- und Ausland. Besonders gerne schreibt die gebürtige Oberösterreicherin über Handwerk und Kultur. Sie kann an keinem Museum und an keiner Buchhandlung vorbeigehen und liebt neben der österreichischen auch die asiatische Küche. Neben dem Schreiben zählt das Fotografieren zu ihren Hobbies.

Die Schallaburg – Ein Ausflug in die Renaissance

  Die Schallaburg geht immer. Zu jeder Jahreszeit, wenn denn Öffnungszeit, zu jeder Tageszeit, zu jeder Ausstellung, zu jedem Anlass. Und noch nie habe ich einen Besucher gesehen, der nicht von den außergewöhnlichen Terrakotten begeistert gewesen wäre. Angeblich sind es über 1700 Einzelteile, die dieses faszinierende Ganze bilden. Wer sich keiner Führung anschließen möchte, für

Römerstadt Carnuntum

  Irgendwann habe ich in Carnuntum das Gefühl, gleich springt ein Römer hinter einer Ecke hervor. Oder steigt aus dem Thermalbad. Oder erhebt sich von seinem Lager. Oder steigt vom Pferd ab. Nicht umsonst hat man als Werbespruch „Die Vergangenheit beginnt hier“ gewählt, so echt und real sieht die Rekonstruktion des Römischen Stadtviertels aus.    

Stift Klosterneuburg: Wo sich Himmel und Erde begegnen

  Im Stift Klosterneuburg lerne ich viel Neues. Zum Beispiel dass der Verduner Altar als Hauptwerk der mittelalterlichen Emailkunst gilt. Ich sehe zum ersten Mal den siebenarmigen Leuchter der Agnes, bewundere den kostbaren Erzherzogshut in der Schatzkammer und schreite durch den mittelalterlichen Kreuzgang. Gerade rechtzeitig bin ich zur einstündigen Führung gekommen und bekomme viele Informationen über die