Kunstmeile Krems: Spaziergänge mit Inspiration

Schriftzug auf Glas

Augen öffnen! für die neue Landesgalerie Niederösterreich

 

Flanieren, Schlendern und Spazieren: mit diekremserin on the go auf der Kunstmeile Krems 

 

Eine Meile misst cirka 1,8 Kilometer. Auf der Kunstmeile Krems, die sich von der Kremser Innenstadt bis auf den Minoritenplatz nach Stein erstreckt, ist diese Kilometeranzahl erreichet. Neben kulinarischen Erlebnissen in Heurigenlokalen und Weinverkostungen bei den lokalen Winzern, spielt Krems mit bald vier Kunstinstitutionen auf: Das Karikaturmuseum Krems ist für seine Dauerausstellung des Lieblingskarikaturisten der Österreicher (richtig, Manfred Deix) bekannt. In der gegenüberliegenden Kunsthalle Krems werden ab 1. Juli 2017 wieder dreimal jährlich internationale Künstlerinnen und Künstler begrüßt, dazu gehört nun auch die Dominikanerkirche in Krems. Daneben ist noch Baustelle, denn bis 2018 wird hier im Auftrag des Landes Niederösterreich eine Ausstellungsstätte für die Landessammlungen errichtet: die Landesgalerie Niederösterreich. Das kleine, aber feine Forum Frohner schließt am mittelalterlichen Minoritenplatz diesen Kunstgenuss ab. Lassen Sie sich vom Team der Kunstvermittlung durch die Ausstellungen begleiten: Wie wäre es mit einer faszinierenden Familientour durch die Karikaturgeschichte? Oder hätten Sie lieber Halli Galli – dann sind Sie auf der Wiedereröffnung der Kunsthalle und dem anschließenden Sommerfest gerade richtig! Falls Sie mit dem Schiff anreisen ist Brandner Schiffahrt fußläufig entfernt. Ein Gläschen Wein an der Donau hört sich auch nicht schlecht an…

 

Sie haben vor lauter Kunst und Karikatur nun den Überblick verloren, diekremserin on the go begleitet Sie auf einem virtuellen Spaziergang durch die Kunststätten!