Zu Gast im Hause Liechtenstein

Ahnentafel Lichtenstein

Von meinem heutigen Ausflugsziel habe ich schon einiges gehört. Viele schwärmen von diesem schönen Gebäude. Angeblich soll es von außen so wunderschön aussehen? Na das werde ich mir jetzt einmal selbst ansehen!

 

Die Zufahrt zum Schloss Liechtenstein

Ich parke mein Auto draußen auf der Hauptstraße und mehr als das Schild „Liechtenstein Schloss Wilfersdorf“ kann ich nicht entdecken. Nachdem ich ausgestiegen bin, nähere ich mich einer Allee und schon strahlt es mich an. Ich blicke die Einfahrt entlang und sehe zwar nur einen kleinen Teil des Schlosses aber von hier aus sieht es schon wirklich beeindruckend aus. Ich kann den Eingang und den Balkon erkennen. Natürlich gehe ich schnell weiter, um auch gleich mehr davon kennenzulernen.

Eine nette Dame an der Kassa teilt mir mit, dass ich mir auf jeden Fall die Liechtenstein Ausstellung ansehen soll. Diese befindet sich im oberen Stock und beginnt mit der Präsentation des Liechtensteinischen Herzogshuts. Viel möchte ich euch über die ausgestellten Dinge nicht verraten, denn sonst gibt es ja nichts mehr zum Ansehen. Doch eines hat mich sehr fasziniert.

Im zweiten Raum des Museums befindet sich eine große Tafel. Diese ist die Stammtafel des fürstlichen Hauses Lichtenstein! Selten bin ich so einem großen Stammbaum gegenübergestanden.

 

Wie es in den nächsten Räumen weitergeht, dürft ihr selbst erkunden!

Ich gehe die Stufen wieder hinunter und schaue mir jetzt das sogenannte Weinschloss Wilfersdorf an. Unten befindet sich der Schlossheuriger, welcher von unterschiedlichen Winzerinnen und Winzern betrieben wird. Leider ist er heute geschlossen und alle Tische sind leer doch bei meinem nächsten Besuch werde ich den Heurigenbesuch bestimmt einplanen!

 

Heimatmuseum mit alten GegenständenZum Abschluss bekomme ich eine private Führung durch das berühmte Heimatmuseum. Dazu gehe ich aus dem Schloss hinaus und betrete einen Seitentrakt. Für einige von euch werden bestimmt spannende Erinnerungen hochkommen. Vielleicht kennt ihr doch manche Gegenstände oder Möbel aus eurer Kindheit oder von Oma und Opa? Ich selbst kenne vieles nur von Erzählungen, doch gerade deshalb finde ich es umso interessanter!

Bleibt top – Eure Beatrice!