Die Fahrt mit der gefleckten Zahnradbahn

Landschaft am Schneeberg

 

Abfahrt 7:00 Uhr. Heute bin ich ein bisschen müde, aber dafür freue ich mich umso mehr auf meinen Ausflug. Ich packe meine Sachen und los geht die Fahrt nach Puchenberg. Ich steige aus dem Auto aus und hätte nicht ganz mit ehrlichen 4 Grad gerechnet. Ich husche schnell zum Drehkreuz, entwerte mein Ticket und da steht sie schon.

 

Gelb-schwarz-gefleckt! Die Salamanderbahn.

 

SalamanderbahnIch suche mir einen Platz am Fenster und so schnell kann ich gar nicht schauen, ist der Zug voll. Neben mir drücken sich die Leute an mich, vor mir kuscheln sich alle zusammen und während wir uns alle unbewusst (oder bewusst) gegenseitig wärmen, geht die Fahrt los. Die Fahrt dauert zwar 40 Minuten doch mir kommt es vor wie ein Katzensprung. Auf 1012m gibt es die Möglichkeit bei der Hengsthütte auszusteigen, doch mein absolutes Highlight kommt danach. Schon mal etwas von den traditionellen Schneebergbuchteln gehört? Diese könnt ihr euch bei einem 5-minütigen Halt in der Station „Baumgartner“ kaufen und anschließend bei der Weiterfahrt genießen.

 

Spielplatz am SchneebergSo schnell kann ich gar nicht schauen, sind wir oben angelangt. Während wir in die Endstation einfahren, kann ich einen Spielplatz entdecken. Der höchstgelegenste Kinderspielplatz Niederösterreichs! Für jedes Kind ein absoluter Hit!

Ich wandere durch die Gegend und sehe mir die schöne Landschaft an. Zum Abschluss gehe ich zur Elisabethkirche, an der Galerie vorbei und schlussendlich noch einen Sprung zum Berghaus Hochschneeberg.

 

Die Schneebergbahn ist eines meiner Lieblings-TOP-Ausflugsziele und ich kann es wirklich jedem sehr empfehlen! Ich freue mich schon auf meine nächste Fahrt mit der Salamanderbahn.

Bleibt top – Eure Beatrice!