Mhh da duftets!

Backstube Haubiversum

 

Vielleicht bilde ich es mir nur ein, aber bei der Parkplatzeinfahrt duftet es doch schon so gut nach…hmm… Wo nach könnte es denn duften? Frisch gebacken? Knusprig braun?

 

BackofenIch stehe vor dem großen HAUBIVERSUM-Schriftzug und freue mich sehr auf meine Führung. Der nächste lustige Schriftzug begrüßt mich. „Knusperhäuschen“ steht vor dem Eingang. Na ist das nett. Total begeistert betrete ich den Eingang und sehe schon die ersten Besucher mit Backschürzen. Natürlich möchte ich auch so eine haben und melde mich gleich bei der Information an und schon kann’s losgehen. Doch bevor wir irgendetwas tun dürfen, müssen wir natürlich alle gründlich die Hände waschen. Mit Seife!

Maria, eine ganz liebe Mitarbeiterin die uns heute durch die Führung begleitet, hält uns schon die Tür zum Kinosaal auf. Dort kann das Abenteuer beginnen. Nach dem Film startet auch schon mein Lieblingsteil der Führung. Wir dürfen unsere eigenen Backkünste beweisen. Maria zeigt uns vor wie es geht und dann dürfen wir selber ans Werk. Nachdem alle fertig sind, bringt sie unser Gebäck in den Ofen und dann geht es weiter zum Gang der Firmengeschichte. Dort lernen wir die ganze Familie kennen und auch das große Sortiment wird uns ganz genau vorgestellt.

 

Semmelstraße im HaubiversumUnd schon kommen wir in die Semmelstraße. Dort beobachten wir die Mitarbeiter bei ihrer Arbeit. 24.000 Semmeln werden in einer Stunde hergestellt. Das hat mich wirklich am meisten fasziniert!

Wir gehen den Gang entlang und dürfen die unterschiedlichsten Brotsorten verkosten.

 

 

Zum Abschluss sagt uns Maria, dass wir nun den Weg gehen, den alle Haubi-Teiglinge gehen müssen. Was hier aber genau vor sich geht, halte ich geheim! Das müsst ihr euch unbedingt selbst ansehen.

Bleibt top – Eure Beatrice!