Willkommen in Altenburg!

Aussenaufnahme des wunderschönen Stift Altenburg

Die lange Fahrt nach Altenburg hat sich wirklich ausgezahlt. Ich parke meinen Twingo auf dem großen Parkplatz vor dem Stiftsgarten und bestaune die gepflegte Landschaft. Warum auch immer, aber ich habe mir das hier alles ein bisschen kleiner vorgestellt. Ich spaziere durch den Kirchenhof an einem Brunnen vorbei und komme schließlich bei der lang ersehnten Kirche an. Wahnsinn!

 

Foto:Facebook KopieIch weiß nicht was ich sagen soll. Ich möchte in diesem Fall hier eigentlich gar nichts verraten, weil das muss sich jeder selbst ansehen! Ich stehe vor der Kirche und überlege, ob ich hier noch eine Weile verbringe oder einfach später nochmal vorbeikommen soll.

Nachdem ich noch drei spannende Dinge vor mir habe, schaue ich mir zuerst das alte Kloster an. Bevor ich dort ankomme, erklärt mir ein netter junger Mann, dass es davor noch eine Aussichtsplattform zu bestaunen gibt – und das tue ich auch! Ein wirklich toller Ausblick von hier oben. Kurze Zeit genieße ich noch ein bisschen die warme Sonne und dann suche schon den Eingang zum Kloster.

Ich öffne eine Türe und stehe vor sehr schönen Treppen. Nach unten geht es zum alten Kloster und zur Krypta und weiters gibt es auch noch die Bibliothek. Die hebe ich mir aber für später auf.

 

 

goldener Ofen von Stift Altenburg

So sieht es also aus dieses alte Kloster – wirklich schön! Aber auch sehr verwinkelt.Hier unten steht auch der Goldene Ofen, welcher wahrscheinlich zwischen 1480 und 1510 entstanden ist. Auch sehenswert!

So ein Kloster unter einem Kloster sollte schon jeder einmal gesehen haben.

Nach Besichtigung des Klosters und der Krypta stehe ich jetzt nun zwischen der doppelläufigen Treppe vor dem Tor der Bibliothek. Ich öffne vorsichtig die Türe und staune. Wahnsinn – hier ist alles so schön. Leider gibt es eine Absperrung und ich kann nicht weiter hineingehen aber bewundern kann ich diesen Raum trotzdem. Wirklich toll.

 

 

Bevor ich Stift Altenburg verlasse, drehe ich noch eine Runde, werde nochmals einen Blick in die wunderbare Kirche und gehe in Richtung Parkplatz.

Im Nachhinein muss ich wirklich sagen, dass dieses Ausflugsziel zu meinen TOP-Favoriten zählt.
Freut euch darauf!

 

Bleibt top – Eure Beatrice!