Ein Sprung in die Sparbacher Natur

frei Laufende Wildschweinfamilie im Naturpark Sparbach

 
Dieses Bild zeigt einen grauen Renault Twingo, welcher der Sommerbloggerin vom Autohaus Skala zur Verfügung gestellt wird, um die Niederösterreichs Top-Ausflugsziele zu erkunden.Mein flitziger TWINGO chauffiert mich heute Nachmittag Richtung Sparbach zum Naturpark. Gleich zu Beginn begeistert mich das Besucherzentrum mit umfassender Literatur, sowie tollen Souvenirs, die nicht nur für Kinder, sondern auch für alle „Großen“ eine schöne Erinnerung an den Besuch im Park sind.

Mein Rundgang startet damit, dass ich mich vor lauter spannenden Wegweisern nicht gleich entscheiden kann, wohin ich gehen soll. Empfehlenswert ist der linke Waldweg. Dieser führt mich an Rehen und Steinböcken vorbei, welche im Gras die Nachmittagssonne genießen.

 

Der nächste Wegweiser schickt mich über eine kleine Brücke in Richtung Ruine Johannstein über den Dianatempel zur Köhlerhausruine auf 571m Höhe.

 

Spuren von Wildschweinen im SchlammFür alle, die gerne ein bisschen in der Natur spazieren, hinterlassen die frei herumlaufenden Wildschweine eventuell die eine oder andere Fußspur.

Um tatsächlich die lang erwarteten Wildschweine zu erblicken, wandere ich durch die spannende Wildwuchsgallerie, die mir Bäume mit Besonderheiten zeigt, welche ich zuvor noch nicht bewusst wahrgenommen habe.

 

 

Naturspielplatz von Sparbach, mit entspannender Atmosphäre durch Holztische und BänkeAm Ende der Galerie entdecke ich den beliebten Naturspielplatz, der mit seiner entspannenden Atmosphäre, durch Holztische und Bänke, alle Eltern und Begleiter zum Verweilen einlädt. Am Lenauteich vorbei, spaziere ich zur Leopoldmühle, welche nach einem Hochwasser 1966 abgetragen und hier neu erbaut wurde. Ich entdecke sogar im Inneren der Mühle wirklich Sehenswertes.

Meine Wanderung führt mich an einer Trinkwasserstelle, für alle durstigen Naturerforscher, vorbei und bringt mich zu den lang ersehnten Wildschweinen. Und ich sehe tatsächlich welche! Das Süßeste an diesem Tag sind die vielen kleinen Frischlinge, die sich teilweise aus einem Holzhäuschen heraus trauen.

 

Meinen wundervollen, erlebnisreichen Tag, beende ich beim Kleintiergehege, wo ich mir meine Müdigkeit schön langsam anmerken lasse. Den herzigen Hasen und Meerschweinchen, sowie den Eseln, wird in Sparbach sichtlich ein traumhaftes Umfeld geboten.

 

Nehmt eure Kinder, Freunde und Verwandte an den Händen und startet einen tollen Tag im Naturpark Sparbach!

 

Bleibt top – Eure Beatrice!